Partnerschaft Klein-Winternheim - Muizon
Partnerschaft Klein-Winternheim - Muizon

„Je suis Charlie“ - Übersetzungs des Mailwechsels zwischen den Klein-Winternheimer und Muizoner Freunden anlässlich des Terroraktes auf die Satirezeitschrift Charlie Hebdo im Januar 2015

  1. Mail: Marie-Luise Taube

Liebe französischen Freundinnen und Freunde,

es drängt mich, euch zu sagen, wie wir so völlig entsetzt und gelähmt sind angesichts dieser schrecklichen Verbrechen, die euer Land getroffen haben und noch treffen. Die Verbrecher gehören zur menschlichen Rasse, aber es fällt einem schwer, das zu akzeptieren. Woher dieser Hass kommt, ist schwer zu verstehen,er richtet sich gegen jeden, zuerst gegen die Journalisten und Karikaturisten, aber auch gegen Polizisten und jeden, der rein zufällig ihren blutigen Weg kreuzt. Frankreich scheint sich in einem Krieg zu befinden, aber man weiß nicht, wo sich die Gegneraufhalten. Ich wünsche euch aufrichtig, dass das ganz schnell beendet sein möge.

Weiterhin wünsche ich euch, dass die französischen Politiker und Politikerinnenentschiedene , aber demokratische Lösungen finden mögen und dass das französische Volk damit einverstanden sein kann.

Wir, die Bürger von Klein-Winternheim, aber ganz bestimmt alle Deutschen sind an eurer Seite, wir wollen euch unterstützen und eure Trauer teilen. (Ich spreche aber nicht fürjene Deutsche, die durch die Straßen von Dresden marschieren, die kaum einen Ausländer kennen und wo die Quote an Mohammedanern bei 0,2% liegt.)

Was aber jetzt und immer wichtig ist, dass wir Europäer begreifen, dass wir zusammen gehören.

Mein Herz ist bei euch,

Marie-Luise, Werner und alle Menschen der Partnerschaft Klein-Winternheim

 

  1. Antwort von Ingrid Vonié

Liebe Marie-Luise,

Haben Sie unendlichen Dank für Ihren Beistand und das Mitgefühl, das ich aus Ihrer Botschaft lese.

Es ist eine schreckliche Katastrophe , die Frankreich betrifft und wir stehen unter Schock, sind voller Angst wegender grausamen Verbrechen und wir fragen uns, wohin das noch führen soll. Die Hinrichtung der Menschen von Charlie Hebdo am Dienstag und gestern die Geiseln in dem koscheren Lebensmittelgeschäft: es wird Zeit, dass dieser Krieg - und es ist einer – aufhört.

Wir, unsere Kinder, ja, ganz Frankreich hat Angst vor dem, was noch geschehen kann.

Wie Sie sagten, wir sind alle Menschen, aber es ist schwer, zu akzeptieren, dass Menschen solche grausamen Taten begehen können.

Wir können uns bei den Ordnungskräften bedanken und ihnen gratulieren, dass sie das Äußerste tun, um uns zu beschützen. Sie haben eine bemerkenswerte Arbeit geleistet und unsere Politiker werden alles tun, um uns noch mehr abzusichern.

Ihr Beistand, Ihre Freundschaft bezeugen einmal mehr, dass Europa einigist, vor allem angesichts solcher Gewalt.Für uns ist es nötig zu wissen, dass wir, die Europäer solidarisch sind, dass wir gemeinsame Werte haben wie unter anderen die Fähigkeit, zusammenzuhalten und Frieden zu bewahren.

Noch einmal vielen Dank, Marie-Luise, Werner und

allen in Klein-Winternheim und allen deutschen Freunde,

Ingrid, Johann, das Comité de jumelage de Muizon und alle eure französischen Freunde.

 

  1. Mail: Antwort von Germain Renard, Bürgermeister von Muizon

Liebe Marie-Luise und Ingrid,

eure Zeilen habe ich mit großer Bewegung gelesen..

Was ihr ausdrückt, wird von Millionen Männern und Frauen empfunden, die Frieden wollen und Ausgeglichenheit, die Menschen sind und sich wie Menschen verhalten angesichts der Barbarei undRaserei.

Ein neuer Grad scheint erreicht worden zu sein, wenn man hört, mit welcher Ruhe diese Fanatiker noch wenige Minuten vor ihrem Ende sprachen, was soll man davon halten?

Ich setze meine große Hoffnung darein, dass solche Verbrechen die Einigkeit der Menschen bestärken, unsere politischen Führer zum Nachdenken bringen, damit sie sich vereinigen, um diese Geißel zu bekämpfen.

Euer beider Arbeit als Vorsitzende ist wichtig, ich bin persönlich sehr froh über das, was in der Partnerschaft schon geschehen ist und was wir noch tun werden, um den Dialog weiter voranzubringen, den ihr in Gang haltetunddie Art und Weise, in der ihr das tut.

Das soll keine Schmeichelei sein, das meine ich wirklich.

Ich grüße euch freundschaftlich,

Germain

 

Aktuelles

Aktuelle Veranstaltungen finden Sie in der Rubrik Termine...

Interesse, Anregungen, Fragen? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf:

Partnerschaft Klein-Winternheim - Muizon
Kontakt:

Marie-Luise Taube, Vorsitzende 

Telefon: +49(0) 6136 8219

 

Sabine Maaß

stellv. Vorsitzende

Telefon: +49 (0) 6136 850 413

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Partnerschaft Klein-Winternheim - Muizon

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.